| |

Aktiv durch den Winter am Reschenpass

Wintersportler finden in der Ferienregion Reschenpass passende Angebote für alle Leistungsgrade: Ski Alpin auf herrlichen Abfahrten, Langlaufen, Skitouren, Rodeln, Eislaufen, und für all jene, die es etwas gemütlicher lieben, traumhaft schöne Wanderungen und Schlittenfahrten durch die verschneite Winterlandschaft.

Ski fahren und Langlaufen am Reschenpass
Langlaufen im Vinschgau

Das Skigebiet Reschenpass mit dem Skigebiet Schöneben und Haideralm lässt jedes Wintersportherz höher schlagen: Moderne Liftanlagen und bestens präparierte Pisten stehen zur Ihrer Verfügung und garantieren absolute Schneesicherheit bis Ende April und locken mit außergewöhnlichen Möglichkeiten für Schifahrer, Carver und Snowboarder - wahrlich schöne Voraussetzungen für Ihren nächsten Winterurlaub in Südtirol.

Von der Piste, geht’s in die Loipe: Aktive Erholung in der freien Natur verspricht auch das Langlaufen.

Das Langlaufen verspricht aktive Erholung in der freien Natur. Insgesamt 45 Kilometer Loipen am Hochplateau um den Reschen- und den Haidersee durch lichte Wälder und über sonnige Felder. Die Dreiländerloipe geht über den Reschenpass weiter bis nach Nauders auf der österreichischen Seite.
Für Liebhaber eignet sich besonders die schneesichere Weißkugelloipe in Langtaufers mit einer Gesamtlänge von 15 Kilometer. Sie führt durch unberührte Natur, Wald, Wiesen und Almgebiete. Im Nu ist auch das Nordische Skizentrum Schlinig erreicht, Treffpunkt der internationalen Langlaufszene.

Skitouren im Obervinschgau

Fernab von Skipisten die Natur erleben, da geht einem das Herz auf. Prickelnde Schneeluft atmen, am stahlblauen Himmel die Dreitausendergipfel erspähen, den frischen Schnee unter den Skiern knacken hören und das Gefühl von Freiheit tanken: Das sind weiße Abenteuer pur. Inmitten der Bergwelt des Reschenpasses laden herrliche Skitouren im Rojental und in Langtaufers zum Skiwandern ein.

Hier einige Skitourenvorschläge:

  • Äußerer Nockenkopf (2769 m)

    Schöner und eher leichter Schiberg über Rojen, dem höchsten Weiler der Ostalpen

  • Innerer Nockenkopf (2772 m)

    Lohnender Schiberg in einer bezaubernden Landschaft

  • Grionkopf (2896 m)

    Faszinierender, anspruchsvoller Schiberg im innersten Rojental zwischen Vinschgau und Unterengadin

  • Grionplotten (2851 m)

    Ein landschaftlich bezauberndes Schitourenziel im hintersten Rojental, zwischen Griankopf und Inn. Nockenkopf

  • Spi da Rusenna "Seablöcher" (2741 m)

    Der Spi da Rusenna, von den Einheimischen eher als "Seablöcher" bekannt, ist ein Gipfelkamm in Rojen, der sich zwischen Innerem und Äußerem Nockenkopf erstreckt

  • Elferspitze 2925 m und Zwölferkopf 2783m

    zwei lohnende Schiberge

  • Piz Lat 2808 m

    Formschöner und aussichtsreicher Gipfel am Reschenpass, nahe der "Dreiländerecke", der Grenze zwischen Italien (Südtirol), Österreich und der Schweiz, mit großartiger Firnabfahrt über den steilen S-Hang

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.seilschaft.it/skitouren.htm

Winter Trendsports im Vinschgau
Skilanglauf im Vinschgau

So bunt wie der Vinschgau selbst, so bunt präsentieren sich auch die Aktivmöglichkeiten im Vinschgau, denn es muss nicht immer Skifahren, Langlaufen oder Schneeschuhwandern sein! Abseits von Pisten und Loipen macht der Winterurlaub im Vinschgau nämlich besonders viel Spaß: Versuchen Sie es doch einmal mit Snowkiten oder Eissegeln oder Eislaufen.

Snowkiten auf dem Reschenssee
Snowkiting am Reschensee

Unlängst gehört der Reschensee zu den Topspots der internationalen Snowkite-Szene. Dank der Höhenlage sind der Reschensee aber auch der kleinere Haidersee meist vollständig zugefroren. Wenn der Lenkdrachen dank des berühmten Vinschger Windes erst einmal richtig Fahrt aufgenommen hat, dann erzielt man beim Snowkiten auf dem Reschensee schon mal Geschwindigkeiten von bis zu 100 kmh! Ein Schnupperkurs ist ein Muss für alle Adrenalinjunkies!